Sailing

I am sailing, I am sailing

Home again across the sea.

I am sailing, stormy waters

To be near you, to be free


I am flying, I am flying,

Like a bird across the sky

I am flying, passing high clouds

To be near you, to be free


Can you hear me? Can you hear me?

Through the dark night, far away

I am dying, forever crying

To be with you, who can say?


Can you hear me? Can you hear me?

Through the dark night, far away.

I am dying, forever crying,

To be near you, who can say?


We are sailing, we are sailing,

Home again across the sea.

We are sailing stormy waters,

To be near you, to be free.


Oh Lord, to be near you, to be free.

Oh Lord, to be near you, to be free,

Oh Lord.


Songwriter: Gavin Maurice Sutherland

Songtext von Sailing © Universal Music Publishing Group



Freiheit

Die Verträge sind gemacht

Und es wurde viel gelacht

Und was Süsses zum Dessert

Freiheit, Freiheit.


Die Kapelle, rum-ta-ta

Und der Papst war auch schon da

Und mein Nachbar vorneweg


Freiheit, Freiheit,

Ist die einzige, die fehlt.

Freiheit, Freiheit,

Ist die einzige, die fehlt.


Der Mensch ist leider nicht naiv.

Der Mensch ist leider primitiv.


Freiheit, Freiheit,

Wurde wieder abbestellt.


Alle, die von Freiheit träumen,

Sollen's Feiern nicht versäumen,

sollen tanzen auch auf Gräbern.


Freiheit, Freiheit,

Ist das einzige, was zählt.

Freiheit, Freiheit,

Ist das einzige, was zählt.


Songwriter: Claudio Bucher / Michael Kurth / Marius Mueller Westernhagen

Songtext von Freiheit © Warner/Chappell Music, Inc



You've Got a Friend

When you're down and troubled

And you need a helping hand

And nothing, oh, nothing is going right

Just close your eyes and think of me

And soon I will be there

To brighten up even your darkest night


You just call out my name

And, you know, wherever I am

I'll come running (oh yeah, baby)

To see you again


Winter, spring, summer or fall

All you've got to do is call

And I'll be there, (yeah yeah yeah)

You've got a friend


If the sky above you

Should turn dark and full of clouds

And that old north wind should begin to blow


Keep your head together

And call my name out loud now

Soon I'll be knocking upon your door


You just call out my name

And, you know, wherever I am

I'll come running (Oh, yes I will)

To see you again


Winter, spring, summer or fall

All you've got to do is call

And I'll be there, yeah yes


Ain't it good to know that you've got a friend

When people can be so cold?

They'll hurt you and desert you

Well, they'll take your soul if you let them

Oh, but don't you let them


You just call out my name

And, you know, wherever I am

I'll come running

To see you again

(Oh baby don't you know ‚bout)

Winter, spring, summer or fall

(Hey Now) All you've got to do is call

Lord I'll be there, yes I will

You've got a friend

You've got a friend


Songwriter: Carole King

Songtext von You've Got a Friend © Sony/ATV Music Publishing LLC





Tage wie diese


Ich warte seit Wochen

Auf diesen Tag

Und tanz' vor Freude, über den Asphalt

Als wär's ein Rhythmus

Als gäb's ein Lied

Dass mich immer weiter, durch die Straßen zieht

Komm dir entgegen

Dich abzuholen

Wie ausgemacht

Zu derselbe Uhrzeit,

Am selben Treffpunkt,

Wie letztes mal.


Durch das Gedränge,

Der Menschenmenge

Bahnen wir uns den altbekannten Weg

Entlang der Gassen

Zu den einen Terrassen

Über die Brücke, bis hin zu der Musik.

Wo alles laut ist,

Wo alle drauf sind

Um durchzudrehen.

Wo die anderen warten,

Um mit uns zu starten

Und abzugehen.


An Tagen wie diese

Wünscht man sich Unendlichkeit

An Tagen wie diese

Haben wir noch ewig Zeit

Wünsch' ich mir Unendlichkeit


Das hier ist ewig,

Ewig für heute

Wir stehen nicht still,

Für eine ganze Nacht.

Komm' ich trag' dich,

Durch die Leute

Hab' keine Angst

Ich gebe auf dich Acht.

Wir lassen uns treiben,

Tauchen unter,

Schwimmen mit dem Strom.

Drehen unsere Kreise,

Kommen nicht mehr runter,

Sind schwerelos.


An Tagen wie diese

Wünscht man sich Unendlichkeit

An Tagen wie diese

Haben wir noch ewig Zeit

In dieser Nacht der Nächte,

Die uns so viel verspricht

Erleben wir das Beste

Kein Ende ist in Sicht


Kein Ende in Sicht

Kein Ende in Sicht

Kein Ende in Sicht


An Tagen wie diese

Wünscht man sich Unendlichkeit

An Tagen wie diese

Haben wir noch ewig Zeit.

In dieser Nacht der Nächte,

Die uns so viel verspricht.

Erleben wir das Beste

Kein Ende ist in Sicht.

Erleben wir das Beste

Und kein Ende in Sicht

Kein Ende in Sicht


Songwriter: Andreas Frege / Andreas Holst Von / Birgit E. F. Minichmayr

Songtext von Tage wie diese © BMG Rights Management



Großes gemeinsames Singen am Samstag, 1. September 2018 um 18.00 h auf dem Schlossplatz in St. Wendel mit dem Publikum und allen Chören unter der Leitung von Stefanie Bungart-Wickert


Zum Mitsingen hier die Songtexte

Partner

Veranstalter

in Kooperation mit